Walnusskerne halbe

weinbeeren_schatten_schwarz.png
Artikelnummer:
3125
Ihr Name leitet sich vom mittelalterlichen Wort „welsche“, also fremde Nuss ab, da sie schon von den Römern über die Alpen nach Nordeuropa gebracht wurde. Der Walnussbaum kann bis zu 35 Meter hoch und bis zu 150 Jahre alt werden. Umhüllt ist die reife Frucht mit einer dicken grünen Schutzschale, diese bricht auf, wenn sie vom Baum fällt, so dass man die Walnuss selbst sehen kann. Nach dem Pflücken wird die Nuss gewaschen und getrocknet. Das Trocknen ist ein wichtiger Vorgang und muss sehr präzise ausgeführt werden, da der Trocknungspro-zess festlegt, wie lange die Nuss gelagert werden kann.
Fotolia_198518381Zedernkerne.png
Besonders wertvolle Inhaltsstoffe der Walnüsse: • besonders reich an Omega-3-Fettsäuren • reich an Ellagsäure (mehr als in Beeren) • reich an Spurenelementen wie Kupfer, Mangan und Zink • viel Vitamin E, Vitamine der B-Gruppe • hoher Kaliumgehalt Die Walnuss wird zu den Schalenfrüchten gezählt und ist als Allergen kennzeichnungspflichtig.